Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 15.12.2006

BUCHTIP

Training für aufrechten Gang

Eine Fehlhaltung der Brustwirbelsäule ist nach Meinung des Wormser Orthopäden Dr. Jürgen Zeiske häufig der Grund für Rücken- und Nackenmuskelverspannungen. In seinem Buch "Kypho®-Training" stellt er ein Programm zur nachhaltigen Verbesserung der Haltung vor. Es soll Patienten dazu anregen, gewohnheitsmäßig gerade zu stehen oder zu sitzen. Ziel ist es, den Rücken wieder belastbar zu machen, ohne daß Verspannungen oder Schmerzen auftreten.

Zeiske wählt eine ganzheitliche Therapie. Dazu gehören körperliche Übungen, aber auch eine Überprüfung der Einstellung zum Leben: Die innere Haltung sollte zur äußeren passen.

Zeiske wendet sich mit dem Buch sowohl an Orthopäden und Physiotherapeuten als auch an medizinische Laien. Die Lektüre soll es jedem Leser ermöglichen, ein eigenes Übungsprogramm zusammenzustellen. Dazu vermittelt der Autor zunächst die orthopädischen Grundlagen. Weiterhin folgen Kapitel mit verschiedenen Übungen. In einem gesonderten Teil finden sich Hinweise für einen Kursstundenplan. (ner)

Zeiske, J.: KYPHO®-Training. Das ganzheitliche Haltungsprogramm. Steinkopff Verlag Darmstadt 2007, 170 Seiten, Preis: 24,95 Euro, ISBN 3-7985-1669-3

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »