Ärzte Zeitung, 20.03.2007

Patienten mit Tennisellenbogen für Studie gesucht

HANNOVER (eb). Für eine Studie sucht die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) Patienten mit Tennis- oder Golferellenbogen. Untersucht werden soll die Wirkung eines speziellen Krafttrainings und einer Bandage.

Die Teilnehmer der Studie machen ein exzentrisches Krafttraining mit dem Thera-Band® Flex-Bar und tragen eine spezielle Ellenbogen- und Handgelenksschiene (Sportlastic® Epi-Hit). Gemessen wird die Mikrozirkulation im Ellenbogen und die Handkraft. Die Studie dauert zwölf Wochen.

Die Probanden werden zweimal eine Stunde in der Abteilung Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie in der MHH untersucht. Dabei wird mit einem Laser-Doppler-System die gesteigerte Durchblutung der Ellenbogen-Mikrozirkulation bestimmt. Die Fitnessgeräte und die Schiene bekommen die Teilnehmer kostenlos. Die Traningsanweisungen finden sich im Internet (www.tennisellenbogen.org).

Interessenten können an Nicola Hoffmann (MHH) vermittelt werden: Tel.: 05337/1583 oder 0175/9249039, E-Mail: studie-mhh.hoffmann@web.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »