Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 10.11.2010

Schritt zum Verankern gerissener Sehnen

HANNOVER (hub). Reißt eine Sehne und mit ihr der Muskel vom Knochen ab, erfordert dies einen operativen Eingriff. Der Langzeiteffekt ist meist unbefriedigend. Forscher aus Hannover haben einen wichtigen Schritt zu einem Therapiemodell gemacht.

In Experimenten mit Mäusen fanden sie heraus, dass bestimmte adulte Stammzellen im Muskelgewebe der Maus spontan Sehnen-Knochen-Ansatzzonen bilden (Stem Cells 2010; 28: 1590). Mithilfe zweier Wachstumsfaktoren regten die Forscher dabei die mesenchymalen adulten Stammzellen zur Knochen/Sehnenbildung an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »