Ärzte Zeitung, 29.05.2012

Vitamin D und Bewegung beugen Stürzen vor

HOUSTON (eis). Bewegung und Vitamin-D-Supplemente beugen Stürzen bei alten Menschen vor.

Die Maßnahmen sollten Senioren ab 65 Jahren empfohlen werden, betonen Forscher um Professor Virginia A. Moyer von der U.S. Preventive Services Task Force (Ann Intern Med 2012; online 29. Mai).

Sie haben 50 Studien zur Sturzprävention im Alter ausgewertet. Generell muss bei allen alten Menschen jedoch weder eine multifaktorielle Sturzrisiko-Analyse noch die Überprüfung der Medikation oder die Modifikation von Sturzrisiken im Wohnumfeld vorgenommen werden.

Diese Maßnahmen tragen nur in Einzelfällen zur Verringerung des Sturzrisikos bei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »