Ärzte Zeitung, 29.05.2012

Vitamin D und Bewegung beugen Stürzen vor

HOUSTON (eis). Bewegung und Vitamin-D-Supplemente beugen Stürzen bei alten Menschen vor.

Die Maßnahmen sollten Senioren ab 65 Jahren empfohlen werden, betonen Forscher um Professor Virginia A. Moyer von der U.S. Preventive Services Task Force (Ann Intern Med 2012; online 29. Mai).

Sie haben 50 Studien zur Sturzprävention im Alter ausgewertet. Generell muss bei allen alten Menschen jedoch weder eine multifaktorielle Sturzrisiko-Analyse noch die Überprüfung der Medikation oder die Modifikation von Sturzrisiken im Wohnumfeld vorgenommen werden.

Diese Maßnahmen tragen nur in Einzelfällen zur Verringerung des Sturzrisikos bei.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »