Ärzte Zeitung, 02.06.2004

TIP

Statt Milchprodukte Orangen und Lachs

Patienten mit Laktoseintoleranz neigen zu kalziumarmer Ernährung, weil sie gerade Produkte, die viel Kalzium enthalten, besonders Milch- und Milchprodukte, nicht vertragen. Solche Patienten müssen auf einen ausreichenden Osteoporose-Schutz hingewiesen werden, was nicht nur mit Nahrungsergänzungsmitteln, sondern trotz Intoleranz auch mit der Ernährung möglich ist:

So gibt es laktosearme Käsesorten wie Emmentaler, Gouda, Camembert und Mozzarella, wie Professor Wilfried Diebschlag aus Grafenstein/Klagenfurt berichtet.

Laktosefrei, aber dennoch stark kalziumhaltig sind zum Beispiel Sardinen, Lachs, mit Kalzium angereicherter Orangensaft, Orangen sowie Broccoli und Bohnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »