Ärzte Zeitung, 20.10.2004

Zertifizierte Fortbildung zu Knochenschwund

Ein zertifiziertes Osteoporose-Symposium für Ärzte und Apotheker veranstaltet die Sektion Osteologie der Universität Heidelberg in Kooperation mit dem Kuratorium Knochengesundheit am 23. Oktober an der Universität Heidelberg aus Anlaß des diesjährigen Welt-Osteoporose-Tages.

Themen dieser Veranstaltung sind außer Diagnostik und medikamentöse Therapie bei Osteoporose auch die nichtmedikamentösen Behandlungsmöglichkeiten wie Körpertraining, sowie die Kyphoplastie. Ein zentrales Thema wird auch die Osteoporose bei Männern sein. Für die Teilnahme an der Heidelberger Tagung hat die Landesärztekammer Baden-Württemberg sechs Fortbildungspunkte bewilligt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen zur Fortbildungsveranstaltung gibt es unter www.osteoporose.org, dann den Link "Infos für Ärzte & Apotheker" anklicken.

Lesen Sie dazu auch:
Männer mit Osteoporose haben oft Hyperkalzurie

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »