Ärzte Zeitung, 13.10.2005

Vorträge am Welttag für Osteoporose

SINSHEIM (eb). "Wer rastet, der rostet" lautet das Motto einer Veranstaltung des Kuratoriums Knochengesundheit am Weltosteoporosetag. In der Berliner Urania finden am Freitag, 21. Oktober, ab 11 Uhr Vorträge und Workshops statt.

Dazu sind auch Patienten eingeladen. Im Mittelpunkt stehen Sport und Bewegung als wesentliche Elemente des Schutzes vor Knochenschwund.

Angesprochen werden darüber hinaus auch Patienten mit Arthrose und Rückenschmerzen. Auf einem Fitness-Parcours können die Besucher Knochendichte, Blutdruck und Laborparameter bestimmen lassen.

www.osteoporose.org
www.orthinform.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »