Ärzte Zeitung, 17.10.2006

Zertifizierte Fortbildung zu Osteoporose

NEU-ISENBURG (eb). Zum Welt-Osteoporose-Tag veranstaltet das Kuratorium Knochengesundheit am 20. und 21. Oktober am Heidelberger Universitätsklinikum eine zweitägige Fortbildungsveranstaltung zu Osteoporose.

Bei den Workshops und Vorträgen der Veranstaltung geht es vor allem um Diagnostik und Therapie bei Osteoporose nach den neuen S3-Leitlinien. Aber auch die Themen Schmerz, Bewegung und Ernährung bei Osteoporose sind wichtiger Bestandteil der Fortbildung.

Diskutiert wird außerdem über soziale und rechtliche Aspekte der Osteoporose-Therapie. Die Fortbildung ist mit 10 Punkten zertifiziert, wie das Kuratorium Knochengesundheit mitteilt. Parallel zur Fortbildungsveranstaltung findet am 21. Oktober von 10 bis 18 Uhr ein Aktionstag zu Osteoporose für die Bevölkerung statt.

Weitere Infos hierzu gibt es im Internet unter www.osteoporose.org, Link "Experten-Information" anklicken

Topics
Schlagworte
Osteoporose (795)
Organisationen
Kuratorium Knochengesundheit (51)
Krankheiten
Osteoporose (1454)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »