Ärzte Zeitung, 11.11.2009

Bei Frauen über 70 stark erhöhtes Frakturrisiko

NEU-ISENBURG (ikr). Bei Frauen steigt das Risiko für Hüftfrakturen nach der Menopause stark an. Einer aktuellen Auswertung von Daten aus der Million Women Study zufolge ist das Risiko für Hüftfrakturen bei Frauen in den 70er Jahren siebenfach höher als bei solchen in den 50er Jahren (PLoS Medicine Online).

Und bei Frauen zwischen 50 und 54 Jahren ist das Frakturrisiko nach der Menopause doppelt so hoch wie vor der letzten Regelblutung. Eine frühe Menopause noch vor dem 45. Lebensjahr hat offenbar nur einen geringen Einfluss auf das Risiko für Hüftfrakturen. Das Alter stellte sich als der mit Abstand stärkste Risikofaktor heraus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »