Ärzte Zeitung, 06.12.2007

Auch bei Kindern sind Biologicals eine gute Option

ATLANTA (eb). Die Wirksamkeit und Sicherheit von Biologicals bei Kindern mit juveniler Arthritis (JA) wurde in zwei Studien bestätigt, hat die US-Arthritis-Stiftung mitgeteilt.

So haben in einer Studie mit dem TNFαα-Blocker Adalimumab 56 Prozent der behandelten Kinder innerhalb von 48 Wochen eine 70-prozentige Besserung der Symptome erfahren. In einer Studie mit Etanercept - ebenfalls ein TNFαα-Hemmer - war die Therapie auch nach acht Jahren Dauer noch wirksam und sicher. Fast jedes dritte Kind erreichte eine komplette Remission seines Rheumas.

Wichtig für die Praxis: Die Diagnose einer JA ist oft schwerer als die einer Rheumatoiden Arthritis Erwachsener. Die Symptome sind oft nicht eindeutig. "Ein geschwollener Fuß kann Symptom einer JA sein", so Professor Gerd Horneff aus St. Augustin. Und Kinder äußern häufig nicht ihren Schmerz oder können Schmerzen nicht richtig beschreiben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »