Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 17.12.2007

Rheumatherapie besser - Sterberate sinkt aber nicht

ROCHESTER (hub). Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) profitieren nicht von der allgemein steigenden Lebenserwartung. Das legt eine US-Kohortenstudie mit über 800 Patienten nahe (Arthritis&Rheumatism 56, 2007, 3583).

Die Sterberate von RA-Patienten blieb demnach in den vergangenen vier bis fünf Jahrzehnten praktisch unverändert. Sie liegt konstant bei etwa 2,4 pro 100 Personenjahren (PJ).

Anders ist die Situation bei Menschen ohne die rheumatische Erkrankung: Seit 1965 sinkt die Sterberate - auf 100 PJ bezogen - kontinuierlich: für Frauen von 1/100 PJ im Jahr 1965 auf 0,2/100 PJ im Jahr 2000 und für Männer von 1,2 auf 0,3. Diese Veränderungen führen die Autoren in erster Linie auf eine sinkende Sterberate vor allem bei kardiovaskulären Erkrankungen und bei Unfällen zurück.

Dagegen hätten die deutlichen therapeutischen Fortschritte in der Therapie von RA-Patienten sich kaum auf die Sterberate ausgewirkt. Ob und warum das so ist, müsse genauer erforscht werden.

Topics
Schlagworte
Rheuma (1689)
Orthopädie (3501)
Krankheiten
Arthrose (2317)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »