Ärzte Zeitung, 15.04.2008

Rheumatoide Arthritis - Nadeln können helfen

SEOUL (hub). Akupunktur hat nicht nur bei Rückenschmerzen und Kniearthrose positive Effekte. Auch bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) scheinen die Nadeln zu wirken: Die Patienten haben weniger Schmerzen, es sind weniger Gelenke geschwollen. Das haben Forscher der Universität Seoul in Südkorea und ihre Kollegen in einer Pilotstudie mit 25 RA-Patienten gezeigt.

Die Ergebnisse: Die Schmerzstärke sank mit Akupunktur im Mittel von 54 auf 30 Punkte - beurteilt auf einer visuellen Analogskala von 0 bis 100. Die Zahl geschwollener Gelenke ging ebenfalls zurück - und zwar von im Schnitt 5,2 auf 1,4. Die Morgensteifigkeit nahm von 2 auf 1,4 Stunden ab. Die Besserung der Symptome nach den Kriterien des American Congress of Rheumatology war damit etwa doppelt so gut ausgeprägt wie in den Placebo-Gruppen in Arzneistudien (Clin Rheumatol 27, 2008, 641). Genadelt wurde 14mal innerhalb von sechs Wochen, an Hand, Knie und Fuß. Es gab keine Kontrollgruppe mit Sham-Akupunktur.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »