Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 01.10.2008

Vor Rheumatherapie Spermien einfrieren!

Bei Rheumapatienten mit unerfülltem Kinderwunsch kann eine Therapieumstellung Erfolg bringen. Professor Monika Oestensen aus Bern wies darauf hin, dass bei Frauen NSAR und Cyclophosphamid die Fertilität verringern können. Bei Männern sind CYC und Sulfasalazin problematisch.

NSAR können die Ovulation hemmen. Sulfasalazin verursacht eine Oligospermie. Cyclophosphamid kann zu einer Amenorrhoe führen und bei Männern eine dauerhafte Infertilität auslösen. Hier ist deswegen eine Kryokonservierung der Spermien vor Therapie indiziert, wenn noch Kinderwunsch besteht. (gvg)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »