Ärzte Zeitung, 12.06.2009

Bei Arthritis geht die innere Uhr anders

KOPENHAGEN(hub). Forscher aus Japan haben einen neuen biochemischen Signalweg bei Rheumatoider Arthritis (RA) identifiziert. Bei Mäusen mit induzierter RA fanden sie, dass das CRY-Gen - ein Regulator der zirkadianen Rhythmik - die Expression eines Gens hoch reguliert, welches wiederum die Synthese von TNFα antreibt.

Bei den RA-Mäusen war die TNFα-Synthese gegenüber normalen Mäusen verdoppelt. Die Daten wurden beim europäischen Rheuma-Kongress vorgestellt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »