Ärzte Zeitung, 14.04.2010

Zahl der Biologicals bei Rheuma steigt stetig

Allein gegen das Zytokin TNFα gibt es mittlerweile fünf unterschiedliche Wirkstoffe: Antikörper und Antikörperfragmente sowie Fusionsproteine. "Die zahlreichen verfügbaren Therapieoptionen bei entzündlich-rheumatischen Erkrankungen spiegeln auch die Fortschritte in der Molekularbiologie wider, sagte Professor Ulf Müller-Ladner. So würden kontinuierlich neue Aspekte der Pathophysiologie sichtbar, die auch immer die Chance für eine verbesserte therapeutische Option für die Patienten bietet, so der Rheumatologe von der Kerckhoff-Klinik in Bad Nauheim. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »