Ärzte Zeitung, 16.09.2010

Entzündliches Rheuma erhöht Herzinfarktrate

ROM (hub). Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) haben ein doppelt so hohes Herzinfarktrisiko wie die Allgemeinbevölkerung. Das hat eine Studie ergeben, die in Rom präsentiert wurde. Das Infarktrisiko bei RA ist damit so hoch wie bei Diabetes. Besonders bei Frauen mit RA und einem Alter unter 50 Jahren sollte auf Gefäße und Herz geachtet werden. Bei diesen Frauen ist das Risiko eines Myokardinfarktes sogar versechsfacht, genau wie bei Diabetikerinnen im selben Alter. Die Zahlen stammen aus einer dänischen Populationsstudie mit mehr als 4,5 Millionen Personen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »