Ärzte Zeitung, 16.09.2010

Entzündliches Rheuma erhöht Herzinfarktrate

ROM (hub). Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) haben ein doppelt so hohes Herzinfarktrisiko wie die Allgemeinbevölkerung. Das hat eine Studie ergeben, die in Rom präsentiert wurde. Das Infarktrisiko bei RA ist damit so hoch wie bei Diabetes. Besonders bei Frauen mit RA und einem Alter unter 50 Jahren sollte auf Gefäße und Herz geachtet werden. Bei diesen Frauen ist das Risiko eines Myokardinfarktes sogar versechsfacht, genau wie bei Diabetikerinnen im selben Alter. Die Zahlen stammen aus einer dänischen Populationsstudie mit mehr als 4,5 Millionen Personen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »