Ärzte Zeitung, 16.09.2010

Harte Arbeit geht auf die Gelenke

ROM (hub). Die Art des Jobs hat Einfluss auf das Risiko fütr eine Rheumatoide Arthritis (RA). So haben Arbeiter mit Jobs im Blaumann ein 40 Prozent höheres RA-Risiko als Beschäftigte, die weiße Kittel tragen. Auch der Zigarettenkonsum ist schlecht für die Gelenke. Raucher haben nämlich ein mehr als 50 Prozent höheres RA-Risiko als Nichtraucher. Das haben zwei Studien aus Schweden ergeben (Abstracts OP0045 und OP0014). Möglicher Grund für das erhöhte RA-Risiko bei Rauchern: Substanzen aus dem Tabakrauch fördern die Expression von Entzündungsmediatoren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »