Ärzte Zeitung, 01.05.2011

Initiative schreibt RheumaPreis 2011 aus

WIESBADEN (eb). Noch bis zum 30. Juni können sich Berufstätige mit entzündlichem Rheuma um den mit 3000 Euro dotierten RheumaPreis bewerben.

Dabei werden Beispiele ausgezeichnet, bei denen Arbeitgeber und Arbeitnehmer gemeinsam einen Weg gefunden haben, Menschen mit Rheuma erfolgreich im Arbeitsleben zu halten. Auch Selbstständige und Hausfrauen/-männer können sich bewerben.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Rheuma aufzuzeigen, ist das zentrale Anliegen des von zehn Partnerorganisationen getragenen RheumaPreises.

Weitere Infos und Bewerbungsunterlagen: www.RheumaPreis.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »