Ärzte Zeitung, 09.11.2011

NSAR tarnen Arthritis in der Doppler-Sono

LEEDS (hub). NSAR können in der Sonografie sowohl das Graustufen- als auch das Powerdoppler-Signal bei Patienten mit Rheumatoider Arthritis (RA) maskieren.

Das hat eine Studie ergeben, in der 58 RA-Patienten entweder aufgefordert wurden, ihre NSAR weiterhin zu nehmen oder die Einnahme zu stoppen (Ann Rheum Dis 2011; 70: 1746).

In der Gruppe mit NSAR-Stopp verschlechterten sich alle relevanten klinischen Parameter wie Schmerz, Zahl der geschwollenen Gelenke und Allgemeinzustand - verglichen mit der Gruppe, die weiter NSAR einnahm.

Auch in der Sonografie zeigte sich eine deutliche Zunahme in den Score-Werten bei der Stopp-Gruppe, während die Werte in der anderen Gruppe nahezu unverändert blieben.

Die Autoren leiten daraus ab: In Studien müsse die mögliche zusätzliche NSAR-Einnahme von RA-Patienten berücksichtigt werden, wenn die Wirksamkeit von RA-Therapeutika beurteilt wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »