Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 06.12.2011

Auszeichnung für Rheuma-Forscherin

NEU-ISENBURG (eb). Der Avrion- Mitchison-Preis für Rheumaforschung wird jährlich für Arbeiten vergeben, die entscheidend zum Verständnis entzündlich-immunologischer Prozesse beitragen, die rheumatischen Krankheiten zugrunde liegen.

Wie das Deutsche Rheumaforschungszentrum (DRFZ) in Berlin mitteilt, ist dies der Preisträgerin Dr. Anna Barbara Stittrich durch ihre Arbeit, die sie am DRFZ in der Arbeitsgruppe von Professor Andreas Radbruch angefertigt hat, "in beeindruckender Weise gelungen".

Stittrich konnte zeigen, dass kleine Nukleinsäuren (miRNA) die Vermehrung entzündungsfördernder T-Lymphozyten drastisch steigern, wodurch sich ein neuer Ansatz für Therapien ergibt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »