Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 04.04.2012

Rheuma geht auch auf den Darm

ROCHESTER (eb). Rheumapatienten haben nicht nur ein erhöhtes Risiko für Komplikationen des oberen Gastrointestinaltrakts (GI), sondern auch des unteren, besonders des Kolons, berichten US-Forscher aus Rochester (J Rheumatol online).

Aus den Unterlagen von 813 Patienten mit rheumatoider Arthritis und gleich vielen Kontrollpersonen zwischen 1980 und 2008 ging hervor: Pro 100 Personenjahre kamen bei Patienten 2,1 Ulzera, Blutungen oder Perforationen im unteren GI vor im Vergleich zu 1,4 bei Kontrollen.

Die Zahlen im oberen GI: 2,9 zu 1,7, wobei über die Jahre eine Abnahme zu verzeichnen war. Präventiv raten die Forscher zu Rauchverzicht und Kortikoidreduktion, da hier Assoziationen bestanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »