Urologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Therapie des Testosteronmangels: Testosteronsubstitution – wann und wie?

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 25.04.2005

Ab 35 oft schadhafte Spermien

Risiko für Fehlgeburten steigt mit Alter des Erzeugers

BALTIMORE (ddp.vwd). Das Risiko für eine Frühgeburt steigt, wenn der Vater bei der Zeugung über 35 Jahre ist: Wird die Partnerin eines über 35 Jahre alten Mannes schwanger, so ist das Risiko einer Frühgeburt 30 Prozent höher als bei einem Vater unter 35. Dies gilt unabhängig vom Alter der Mutter, hat ein internationales Ärzteteam herausgefunden (Am J Epidem 161, 2005).

Die Forscher analysierten Daten von Schwangerschaften von 5121 Frauen. Die Erklärung der Forscher: Mit dem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, daß das Erbgut in den Spermien Schädigungen aufweist und so vermehrt Früh- und Fehlgeburten auftreten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »