Ärzte Zeitung, 18.03.2008

Online-Modul zur Therapie mit Phosphatbinder

NEU-ISENBURG (Rö). Um bei Patienten mit Niereninsuffizienz eine optimierte Phosphatkontrolle zu unterstützen, gibt es jetzt ein CME-Programm zur "Leitliniengerechten Phosphatbindertherapie bei Dialysepatienten" auf dem Fortbildungsportal.

Autor ist der Nephrologe Professor Helmut Geiger aus Frankfurt am Main. Der Test erfolgt Online, erfolgreiche Teilnehmer erlangen mit der Fortbildung drei CME-Punkte. Durch die Registrierung im Online-Modul wird sichergestellt, dass den teilnehmenden Ärzten die CME-Punkte automatisch von den Landesärztekammern gutgeschrieben werden. Der CME-Beitrag stellt die Wichtigkeit einer optimierten und individuellen Phosphatbindertherapie heraus und gibt Hilfen für die Umsetzung.

Hier findet man die Fortbildung: www.phosphatbinder.info

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »