Urologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Therapie des Testosteronmangels: Testosteronsubstitution – wann und wie?

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 18.03.2008

Online-Modul zur Therapie mit Phosphatbinder

NEU-ISENBURG (Rö). Um bei Patienten mit Niereninsuffizienz eine optimierte Phosphatkontrolle zu unterstützen, gibt es jetzt ein CME-Programm zur "Leitliniengerechten Phosphatbindertherapie bei Dialysepatienten" auf dem Fortbildungsportal.

Autor ist der Nephrologe Professor Helmut Geiger aus Frankfurt am Main. Der Test erfolgt Online, erfolgreiche Teilnehmer erlangen mit der Fortbildung drei CME-Punkte. Durch die Registrierung im Online-Modul wird sichergestellt, dass den teilnehmenden Ärzten die CME-Punkte automatisch von den Landesärztekammern gutgeschrieben werden. Der CME-Beitrag stellt die Wichtigkeit einer optimierten und individuellen Phosphatbindertherapie heraus und gibt Hilfen für die Umsetzung.

Hier findet man die Fortbildung: www.phosphatbinder.info

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »