Ärzte Zeitung, 21.08.2012

Klebe-Protein

Claudin-10 reguliert den Salzhaushalt im Körper

BERLIN (eb). Das Gen Claudin-10 ist an der Wiederaufnahme von Salz in der Niere beteiligt und damit ein Regulator des Salzhaushalts, haben Forscher aus Berlin bei Mäusen entdeckt (PNAS, online 13. August).

Das Genprodukt, das Protein Claudin 10, gehört zu einer Familie von Proteinen, die die Epithelzellen wie Klettverschlüsse fest verbinden.

Die Claudine bilden aber auch Poren, durch die Ionen und Stoffe transportiert werden können.

Ist das Gen in der Niere ausgeschaltet, ist die Wiederaufnahme von Natrium gestört, die Wiederaufnahme von Kalzium und Magnesium hingegen erhöht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »