Urologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Therapie des Testosteronmangels: Testosteronsubstitution – wann und wie?

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 23.11.2012

Young Investigator Award

Freiburger Nierenforscher ausgezeichnet

FREIBURG. Während der Jahreskonferenz der Amerikanischen Gesellschaft für Nierenheilkunde in San Diego hat Professor Tobias Huber, Nephrologe am Universitätsklinikum Freiburg, den Young Investigator Award 2012 erhalten.

Dieser Wissenschaftspreis wird einmal im Jahr an einen herausragenden Wissenschaftler vergeben und gilt weltweit als die bedeutendste Auszeichnung für Nierenforscher unter 45 Jahren, teilt das Universitätsklinikum Freiburg mit.

Ausgezeichnet wurde Huber für Beiträge zur Aufklärung der Struktur und Funktion des Nierenfilters, die er gemeinsam mit seinem Team erarbeitet hat.

Der Forscher - er war auch Kandidat für den von Springer Medizin gestifteten Galenus-von-Pergamon-Preis 2012 in der Kategorie Grundlagenforschung - entwickelte teilweise völlig neue Techniken.

So ist es ihm gelungen, menschliche Nierenmoleküle in Modellorganismen wie den Fadenwurm und die Fruchtfliege einzubringen.

Die Erkenntnisse haben zu einem neuen Verständnis von Nierenerkrankungen geführt und sollen, so hofft der Forscher, zu innovativen Therapieansätzen für Patienten mit Nierenerkrankungen führen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »