Ärzte Zeitung, 28.04.2009

Aufklärungstag zu Erektiler Dysfunktion

BAD HOMBURG (eb). Nur wenige Männer mit erektiler Dysfunktion konsultieren deswegen einen Arzt. Über die Therapien, etwa die Behandlung mit einem PDE-5-Hemmer, ist den betroffenen Männern nur wenig bekannt.

Beim bundesweiten Aktionstag "Erektionsstörungen? Zeit aktiv zu werden!" am 22. Mai, veranstaltet von Lilly Deutschland, diskutieren deshalb Urologen, Andrologen und Sexualtherapeuten öffentlich zum Thema. Zeitgleich in 14 deutschen Städten erhalten Männer und ihre Partnerinnen Informationen.

Informationen im Internet: www.helden-der-liebe.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »