Ärzte Zeitung, 06.09.2012

Fortbildung

Seminar zur Sexualmedizin

FRANKFURT/MAIN (eb). Die Berufsverbände BVDN, BDN und BVDP veranstalten vom 15. bis zum 16. September in Frankfurt am Main ein Seminar zur Sexualmedizin.

Es richtet sich an Psychiater, Nervenärzte, Neurologen und Psychotherapeuten und ist mit 14 CME-Punkten zertifiziert.

Depressionen, Psychosen, Ängste, Multiple Sklerose, M. Parkinson oder Plegien stören die Sexualität oft massiv, wird in einer Mitteilung erläutert.

Auch Antidepressiva oder Antipsychotika können die Libido mindern oder eine erektile Dysfunktion begünstigen, was die Compliance gefährdet.

Außerdem werden Probleme wie Transsexualität, Dyspareunie, sexuelle Orientierung, Sexsucht oder sexuelle Aberrationen thematisiert.

www.akademie-psych-neuro.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »