Ärzte Zeitung, 28.04.2008

Fußballprofi Klasnic verklagt Werder-Ärzte

BREMEN (eb). Der Fußballprofi Ivan Klasnic geht juristisch gegen zwei Vereinsärzte von Werder Bremen vor. Das berichteten am Wochenende übereinstimmend mehrere Medien.

Sein Vorwurf: Der Sportmediziner Dr. Götz Dimanski und die Kardiologin Dr. Manju Guha hätten eine Niereninsuffizienz viel zu spät erkannt, deshalb habe ihm eine Niere transplantiert werden müssen.

Der Streitwert der Klage, die Klasnic am vergangenen Freitag beim Bremer Landgericht eingereicht hat, liegt bei knapp 1,5 Millionen. Die Klageschrift stützt sich auf zwei medizinische Gutachten, aus denen hervorgeht, dass die Folgen der stark erhöhten Kreatininwerte Klasnics von beiden Ärzten hätten erkannt werden müssen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »