Ärzte Zeitung, 18.08.2010

Studie initiiert zu Anämie-Management

HOLZKIRCHEN (eb). Die von HEXAL und Sandoz initiierte MONITOR CKD-5-Studie soll dazu beitragen, Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz und Anämie unter naturalistischen Therapiebedingungen besser zu erfassen und Einflussvariablen zu ermitteln. Angestrebt werden 1600 Teilnehmer, die über zwölf Monate Epoetin alfa Hexal® erhalten. Als Prädiktoren werden neben Therapiegewohnheiten wie Epoetin-Dosis vor allem die Gesamtmortalität, Häufigkeit von Hospitalisation und der Anteil stabil auf den Ziel-Hb von 10 bis 12 g/dl eingestellter Patienten untersucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »