Ärzte Zeitung, 18.08.2010

Studie initiiert zu Anämie-Management

HOLZKIRCHEN (eb). Die von HEXAL und Sandoz initiierte MONITOR CKD-5-Studie soll dazu beitragen, Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz und Anämie unter naturalistischen Therapiebedingungen besser zu erfassen und Einflussvariablen zu ermitteln. Angestrebt werden 1600 Teilnehmer, die über zwölf Monate Epoetin alfa Hexal® erhalten. Als Prädiktoren werden neben Therapiegewohnheiten wie Epoetin-Dosis vor allem die Gesamtmortalität, Häufigkeit von Hospitalisation und der Anteil stabil auf den Ziel-Hb von 10 bis 12 g/dl eingestellter Patienten untersucht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »