Ärzte Zeitung, 31.01.2007

Broschüre zu Erkrankungen der Prostata

BERLIN (eb). Um Prostataerkrankungen geht es im Heft 36 aus der Reihe "Gesundheitsberichterstattung des Bundes" (GBE). Das Heft enthält auf 25 Seiten Informationen zur Verbreitung, zu Risikofaktoren, Prävention und Früherkennung, Diagnostik, Therapie, Rehabilitation, Lebensqualität und Krankheitskosten.

Daten zur Epidemiologie, vor allem zum Prostatakarzinom, sind ebenfalls aufgelistet. Dieses Karzinom macht 20 Prozent aller Krebsneuerkrankungen bei Männern aus, teilt das Robert-Koch-Institut (RKI) mit. Die Inzidenz beträgt etwa 120 auf 100 000 Männer. Bei Männern über 75 Jahre liegt die Zahl sogar bei 800 pro 100 000.

Bestellung des kostenlosen GBE-Heftes: Robert-Koch-Institut, GBE, Seestraße 10, 13353 Berlin, Stichwort "Prostataerkrankungen", E-Mail: gbe@rki.de, Fax: 0 30 / 1 87 54-35 13

Topics
Schlagworte
Prostata-Hyperplasie (180)
Organisationen
RKI (1744)
Krankheiten
Krebs (4848)
Prostata-Karzinom (1061)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »