Ärzte Zeitung, 31.01.2007

Broschüre zu Erkrankungen der Prostata

BERLIN (eb). Um Prostataerkrankungen geht es im Heft 36 aus der Reihe "Gesundheitsberichterstattung des Bundes" (GBE). Das Heft enthält auf 25 Seiten Informationen zur Verbreitung, zu Risikofaktoren, Prävention und Früherkennung, Diagnostik, Therapie, Rehabilitation, Lebensqualität und Krankheitskosten.

Daten zur Epidemiologie, vor allem zum Prostatakarzinom, sind ebenfalls aufgelistet. Dieses Karzinom macht 20 Prozent aller Krebsneuerkrankungen bei Männern aus, teilt das Robert-Koch-Institut (RKI) mit. Die Inzidenz beträgt etwa 120 auf 100 000 Männer. Bei Männern über 75 Jahre liegt die Zahl sogar bei 800 pro 100 000.

Bestellung des kostenlosen GBE-Heftes: Robert-Koch-Institut, GBE, Seestraße 10, 13353 Berlin, Stichwort "Prostataerkrankungen", E-Mail: gbe@rki.de, Fax: 0 30 / 1 87 54-35 13

Topics
Schlagworte
Prostata-Hyperplasie (183)
Organisationen
RKI (1812)
Krankheiten
Krebs (5011)
Prostata-Karzinom (1082)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »