Ärzte Zeitung, 10.02.2009

Bei starker Senkung des LDL schrumpft die Wanddicke

Eine starke LDL-Senkung auf 70 mg/dl oder weniger hat in der Studie SANDS* bei Typ-2-Diabetikern zu einer Regression der Intima-Media-Dicke der Carotis communis (CIMD) geführt. Wenn ein Statin allein nicht ausreichte, wurde zusätzlich Ezetimib eingesetzt. Die duale Hemmung hatte nach Angaben von MSD und Essex Pharma einen ähnlichen Effekt wie die Statin-Mono-therapie auf die CIMD. In der Studie wurden 499 Patienten drei Jahre lang auf ein LDL-Ziel von 100mg/dl oder 70 mg/dl behandelt. (Rö)

*SANDS bedeutet Stop Atherosclerosis in Native Diabetics Study

Lesen Sie dazu auch:

Wirksame Stoffwechselkontrolle
"Optimal ist, prä- und postprandiale Blutzuckerwerte zu messen"
Diabetologen tagen vom 20. bis 23. Mai in Leipzig
Abnehmen bessert Lebensqualität von Typ-2-Diabetikern
Diabetes kann offenbar Folge von Hypertonie sein
Risikofaktoren für Typ-2-Diabetes sind weit verbreitet
Kinder mit Diabetes in der Schule - da ist viel zu verbessern

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »