Ärzte Zeitung, 28.08.2009

Studiendaten sprechen für geriatrische Schulung

Studiendaten sprechen für geriatrische Schulung

NEU-ISENBURG (eb). Die strukturierte geriatrische Schulung (SGS) wurde in einer Studie mit 155 Typ-2-Diabetikern evaluiert (Age and Ageing 38, 2009, 390). Die Teilnehmer waren insulinpflichtig und im Mittel 76 Jahre alt. 83 Patienten wurden nach der SGS geschult, 72 Patienten nach einem Standardprogramm.

Die SGS-Gruppe wies zu Beginn mit 8,3 Prozent einen höheren HbA1c auf als die Standard-Gruppe (7,7 Prozent). Der HbA1c wurde in der SGS-Gruppe signifikant gesenkt auf 7,7 Prozent. In der Standard-Gruppe blieben die Werte nahezu unverändert. Auch die Zahl der Hypoglykämien war in der SGS-Gruppe geringer (0,47 Ereignisse pro Patient/Jahr) als in der Standard-Gruppe (0,92 Ereignisse).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »