Ärzte Zeitung, 28.08.2009

Studiendaten sprechen für geriatrische Schulung

Studiendaten sprechen für geriatrische Schulung

NEU-ISENBURG (eb). Die strukturierte geriatrische Schulung (SGS) wurde in einer Studie mit 155 Typ-2-Diabetikern evaluiert (Age and Ageing 38, 2009, 390). Die Teilnehmer waren insulinpflichtig und im Mittel 76 Jahre alt. 83 Patienten wurden nach der SGS geschult, 72 Patienten nach einem Standardprogramm.

Die SGS-Gruppe wies zu Beginn mit 8,3 Prozent einen höheren HbA1c auf als die Standard-Gruppe (7,7 Prozent). Der HbA1c wurde in der SGS-Gruppe signifikant gesenkt auf 7,7 Prozent. In der Standard-Gruppe blieben die Werte nahezu unverändert. Auch die Zahl der Hypoglykämien war in der SGS-Gruppe geringer (0,47 Ereignisse pro Patient/Jahr) als in der Standard-Gruppe (0,92 Ereignisse).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »