Ärzte Zeitung, 01.12.2009

Diabetes: Patienten tun zu wenig für ihre Füße

LÜBBECKE (eb). Viele Diabetiker wissen nicht, dass sie etwas für ihre Fußgesundheit tun müssen. Das zeigen Ergebnisse des Gehwohl Diabetes Report 2009.

Für die Untersuchung hat das Forschungsinstitut INSIGHT Health 3375 Diabetiker befragt, die in 376 Arzt- und Facharztpraxen behandelt werden. Zwei Drittel der Patienten war gar nicht bewusst, dass sie auf ihre Füße achten müssen. Fast die Hälfte (42 Prozent) betreibt Fußpflege, wenn überhaupt, nur selten oder gelegentlich.

Und weniger als die Hälfte (43 Prozent) sucht regelmäßig zur Vorsorge einen Fußspezialisten auf. Ein Drittel (31 Prozent) geht überhaupt nicht oder nur selten zum Fußpfleger. Pflegetipps lassen sich die meisten in der Arztpraxis geben.

Topics
Schlagworte
Diabetes im Blick (1122)
Krankheiten
Diabetes mellitus (8313)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »