Ärzte Zeitung, 12.07.2007

Krebsmittel mit Galenus-Preis ausgezeichnet

Von der "Ärzte Zeitung" gestifteter Preis geht an den monoklonalen Antikörper Avastin®

NEU-ISENBURG (ple). Der Galenus-von-Pergamon-Preis der Kategorie A in Form einer Medaille geht 2007 an das Krebsmedikament Avastin®. Der Preis zur Förderung der pharmakologischen Forschung wird von der "Ärzte Zeitung" gestiftet und ist Teil des internationalen Prix Galien.

Der Y-förmige Antikörper Bevacizumab hemmt die Tumor-Angiogenese - und hungert dadurch Tumoren aus. Foto: Roche Pharma

Das Krebsmedikament von Roche Pharma enthält den Wirkstoff Bevacizumab. Das ist ein monoklonaler Antikörper, der die Krebstherapie vorangebracht hat: Damit zusätzlich behandelte Patienten mit metastasiertem Kolorektal-Ca etwa leben fast fünf Monate länger als Patienten, die das Medikament nicht erhalten. Bevacizumab ist der erste therapeutisch wirksame Angiogenese-Hemmer.

Das Medikament ist zur Erstlinientherapie bei Patienten mit Kolon- oder Rektumkarzinom sowie bei Patienten mit Mamma-Ca - jeweils als Teil einer Kombinationstherapie - zugelassen. Durch Bindung an den Gefäß-Wachstumsfaktor VEGF verhindert das Medikament, dass dieser Faktor an Endothelzellen andockt und die Gefäßneubildung stimuliert. Ohne Gefäße gehen Tumoren größer als ein bis zwei Millimeter zu Grunde.

Die Galenus-Jury sei davon beeindruckt gewesen, dass in der Erforschung von Tumoren ein Wirkmechanismus aufgeklärt wurde, der sich durch einen monoklonalen Antikörper hemmen lässt, so Professor Erland Erdmann aus Köln, Präsident der Galenus-Jury, zur "Ärzte Zeitung". Mehr als 12 000 Patienten sind bisher in klinischen Studien mit Bevacizumab behandelt worden.

Den Galenus-von-Pergamon-Preis der Kategorie B in Form einer Medaille und 10 000 Euro teilen sich die Arbeitsgruppen um Privatdozent Alexander Dietrich aus Marburg und Professor Norbert Weißmann aus Giessen. Die Arbeitsgruppen werden für die Erforschung der akuten hypoxischen pulmonalen Vasokonstriktion geehrt. Der Galenus-von-Pergamon- Preis wird im Oktober bei der Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie in Köln verliehen.

Lesen Sie dazu auch:
Galenus-Preis würdigt Krebsmittel
Deutlicher Überlebensvorteil beim kolorektalen Karzinom
Antikörper bremst bei Brustkrebs die Progression
Der Galenus- Preis

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »