Ärzte Zeitung, 18.01.2008

ZUR PERSON

Judah Folkman ist gestorben

 Judah Folkman ist gestorben

Professor Moses Judah Folkman von der Harvard-Uni hatte die Idee, Tumoren auszuhungern.

Foto: dpa

Der Chirurg und Krebsforscher Professor Judah Folkman ist in Denver im US-Staat Colorado gestorben. Er wurde 74 Jahre alt. Der Forscher von der Harvard-Universität in Boston hatte die Idee, dass das Wachstum von Tumoren zu bremsen ist, wenn ihnen die Blutversorgung abgeschnitten wird.

Folkmans Idee hat zu einer neuen Krebstherapie mit dem Angiogenese-Hemmer Bevacizumab (Avastin®) geführt, einem Präparat des Unternehmens Roche Pharma. Das Präparat ist 2007 mit dem von der "Ärzte Zeitung" gestifteten Galenus-von-Pergamon-Preis als innovatives Arzneimittel ausgezeichnet worden. (Rö)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »