Ärzte Zeitung, 16.02.2011

Jugendliche mit CED: Checkliste macht Transition leichter

WIESBADEN (mal). Bei Jugendlichen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa können Checklisten helfen, den Übergang von der Betreuung durch den pädiatrischen Gastroenterologen zu einem Facharzt für Gastroenterologie/Internist zu erleichtern.

Eine geeignete Checkliste ist für Professor Klaus-Michael Keller von der Deutschen Klinik für Diagnostik in Wiesbaden dabei die der nordamerikanischen Gesellschaft NASPGHAN (North American Society for Pediatric Gastroenterology, Hepatology and Nutrition).

Es sei versucht worden, so Keller, daraus ein Beispiel für deutsche Verhältnisse* abzuleiten, wobei für die meisten Kliniken in Deutschland der Transitionsprozess mit 18 Jahren abgeschlossen sein sollte.

Ausnahmen davon müssten jedoch schwere Verzögerungen des Wachstums und der Pubertät sein.

*Die erwähnte Checkliste auf deutsch ist einsehbar in der Veröffentlichung von Professor Klaus-Michael Keller in "Monatsschrift Kinderheilkunde" (2010; 8: 738).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »