Ärzte Zeitung, 01.06.2004

BUCHTIP

Laborwerte und ihre Bedeutung

Um eine Verdachtsdiagnose zu sichern sowie Verlauf und Therapie zu kontrollieren, sollten möglichst wenige Laborwerte ausreichen - auch wegen der Kosten. Doch immer neue Labortests machen Auswahl der zu testenden Parameter und ihre Interpretation für Nicht-Laborärzte nicht immer einfach.

Aus diesem Grund hat Professor Pranav Sinha von der Charité in Berlin im Spitta-Verlag ein Handbuch in Form einer Loseblattsammlung herausgegeben, die ergänzt und aktualisiert werden kann. Sein Motiv: Laborwerte und ihre Interpretation sollen für niedergelassene Kollegen ebenso wie für Kliniker, aber auch Medizinstudenten so aktuell, transparent und übersichtlich wie möglich dargestellt werden. Und das ist mit diesem Buch auch bestens gelungen.

Im Grundlagenkapitel gibt es Hinweise, wie etwa Proben zu lagern sind. Außerdem sind die wichtigsten Fehler bei Abnahme und Handhabung von Proben aufgeführt, die das Ergebnis verfälschen können.

Ein Kapitel gibt einen Überblick zu Laborparametern und Normalwerten für einzelne Organe und Organsysteme auf einen Blick, einschließlich einer Liste von möglichen Krankheiten bei pathologischen Werten. Umfassender informieren die folgenden Kapitel, die ebenfalls nach Organen gegliedert sind. Dem Ringbuch beigelegt ist auch eine CD-ROM des Laborbuches für Kollegen, die lieber mit dem PC arbeiten. (gwa)

Pranav Sinha (Hrsg.): Laborbefunde und ihre klinischen Interpretationen, Spitta-Verlag 2004. Loseblattsammlung in stabilem Ringbuch, 700 Seiten mit Tabellen und Abbildungen, inkl. CD-ROM. Subskriptionspreis bis 26. Juni 2004: 88 Euro, danach 108 Euro. ISBN 3-934211-71-2

Topics
Schlagworte
Panorama (30661)
Organisationen
Charité Berlin (2965)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »