Ärzte Zeitung, 12.05.2004

Wurden im Irak auch Kinder mißhandelt?

GENF (dpa). Unicef geht Hinweisen auf Kindesmißhandlungen durch Besatzungssoldaten im Irak nach.

"Es gab über das Wochenende Berichte, daß einige Kinder mißhandelt wurden", sagte Unicef-Sprecher Damien Personnaz gestern in Genf. Unicef sei zwar im Irak mit Personal vertreten, habe aber derzeit keinen direkten Zugang zu Gefängnissen, wo sich die Vorfälle ereignet haben sollen.

Personnaz verwies darauf, daß Kinder durch internationale Konventionen geschützt werden. Das Einsperren von Kindern sei nur für die kürzest mögliche Zeit erlaubt. Sie dürften nicht zusammen mit Erwachsenen inhaftiert werden.

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »