Ärzte Zeitung, 26.07.2004

Klein, groß, jung, alt - alles im Doppelpack

686 Zwillingspaare folgten der Einladung von ratiopharm in den Europa-Park Rust

RUST (Smi). Die Besucher des Europa-Parks Rust kamen am Samstag aus dem Staunen nicht mehr heraus: überall Zwillinge, wohin das Auge auch sah! Zum zweiten Mal hatte der Ulmer Arzneimittel-Hersteller ratiopharm zu Deutschlands größtem Zwillingstreffen eingeladen, und 686 Zwillingspaare nahmen an.

Zwillinge, wohin das Auge blickt: fünf Paare von insgesamt 686, die zum Treffen kamen.
Fotos: ratiopharm
Viele Paare nutzten die Gelegenheit, sich mit den bekannten ratiopharm-Zwillingen Folke und Gyde ablichten zu lassen.

Etwa 500 000 Zwillingspaare gibt es in Deutschland, 1500 davon hat ratiopharm in einer eigenen Datenbank erfaßt. Die bekanntesten von ihnen, die blonden Werbe-Ikonen Folke und Gyde, waren am Samstag ebenso unter den Gästen wie Christel und Margret, die Gewinnerinnen der großen RTL-Zwillingsshow, sowie Familie Mayer, die mit vier Zwillingspaaren aus drei aufeinanderfolgenden Generationen eine eigene Berühmtheit erlangt haben. 500 Paare nutzten die Gelegenheit am Samstag, sich an einem neuen Casting zu beteiligen, um demnächst vielleicht ebenfalls in Werbespots zu sehen zu sein.

Die ältesten Zwillinge auf dem großen Familienfest in Rust, Rosel und Berta, bringen es zusammen auf auf stolze 190 Jahre, die jüngsten, Laura und Sophie, sind zusammen gerade acht Monate alt. Den Showteil bestritten zwei Prominente, die ebenfalls Zwillingsgeschwister haben: der Stimmenimitator Jörg Knör und die durch die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" bekannt gewordene Popsängerin Gracia.

Schließlich konnten die Teilnehmer des Zwillingstreffens auch noch etwas gewinnen. Auf einem Wissens-Parcour zum Themenschwerpunkt Prävention, den ratiopharm quer durch den Park angelegt hatte, mußten die Paare Fragen rund um Gesundheit und Vorsorge beantworten.

Topics
Schlagworte
Panorama (30166)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »