Ärzte Zeitung, 03.08.2004

Computer fassen Texte bald selbst zusammen

JENA (dpa). Maschinen können nach Ansicht von Computerlinguisten bald lernen, Texte sinnvoll zusammenzufassen. "Bereits in zwei Jahren werden benutzerfreundliche Programme auf den Markt kommen, die den Inhalt langer Texte in wenigen Zeilen wiedergeben können", sagt der Jenaer Sprachwissenschaftler Udo Hahn.

Dazu gibt es zwei Verfahren. Bei der ersten Methode streicht das Programm alle unwichtigen Passagen. Eine andere Herangehensweise arbeitet mit der Einteilung in Oberbegriffe. Hepatitis lasse sich etwa unter die Rubrik Organerkrankungen und eine Ebene höher unter Krankheiten einordnen. Die Software versuche nun, den Text auf die "höheren" Ebenen zu konzentrieren.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »