Ärzte Zeitung, 18.10.2004

Spendenaktion für Minenopfer

BERLIN (dpa). "Tagesthemen"-Moderatorin Anne Will ruft zu einer bundesweiten Spendenaktion für Minenopfer auf. "Minen bringen großes Leid über ihre Opfer, am häufigsten betroffen sind Kinder", sagte die Journalistin in Berlin.

Für eine Spende von 500 Euro erwarb die Moderatorin einen Ausschnitt aus der Bodeninstallation "600 x Bewegung", die der Konzeptionskünstler Peter Zizka entworfen hatte. Gegen eine Spende können Unterstützer der Aktion ab sofort ein 80 mal 80 Zentimeter großes Teilstück des "Minenfelds" erstehen und sich so an der "virtuellen Räumung" der Fläche beteiligen. Der Erlös kommt medico international zugute.

Topics
Schlagworte
Panorama (30510)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »