Ärzte Zeitung, 27.10.2004

Prominente Frauen geben Aids-Kampagne ein Gesicht

Sängerin Sandy, Schauspielerin Hannelore Elsner und Moderatorin Bärbel Schäfer (von links) werben für HIV-Prävention.

Plakataktion zum diesjährigen Welt-Aids-Tag gestartet

NEU-ISENBURG (Smi). Drei prominente Frauen werben derzeit auf Plakaten für einen besseren Schutz von Frauen vor HIV. Schauspielerin Hannelore Elsner, Moderatorin Bärbel Schäfer und Sängerin Sandy von den "No Angels" stellen sich gemeinsam hinter das Motto der Vereinten Nationen zum diesjährigen Welt-Aids-Tag am 1. Dezember: "Frauen, Mädchen, HIV und Aids".

Mit ihrem Bekenntnis unterstützen sie die Deutsche Aids-Hilfe, die Deutsche Aids-Stiftung und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die zum ersten Mal gemeinsam eine Aktion zum Welt-Aids-Tag gestalten.

20 Prozent aller HIV-Neuinfektionen in Deutschland betreffen Frauen, teilten die Organisationen mit. Die meisten von ihnen seien zwischen 20 und 40 Jahre alt. Weltweit seien etwa die Hälfte aller Aids-Patienten Frauen und Mädchen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »