Ärzte Zeitung, 27.10.2004

Prominente Frauen geben Aids-Kampagne ein Gesicht

Sängerin Sandy, Schauspielerin Hannelore Elsner und Moderatorin Bärbel Schäfer (von links) werben für HIV-Prävention.

Plakataktion zum diesjährigen Welt-Aids-Tag gestartet

NEU-ISENBURG (Smi). Drei prominente Frauen werben derzeit auf Plakaten für einen besseren Schutz von Frauen vor HIV. Schauspielerin Hannelore Elsner, Moderatorin Bärbel Schäfer und Sängerin Sandy von den "No Angels" stellen sich gemeinsam hinter das Motto der Vereinten Nationen zum diesjährigen Welt-Aids-Tag am 1. Dezember: "Frauen, Mädchen, HIV und Aids".

Mit ihrem Bekenntnis unterstützen sie die Deutsche Aids-Hilfe, die Deutsche Aids-Stiftung und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die zum ersten Mal gemeinsam eine Aktion zum Welt-Aids-Tag gestalten.

20 Prozent aller HIV-Neuinfektionen in Deutschland betreffen Frauen, teilten die Organisationen mit. Die meisten von ihnen seien zwischen 20 und 40 Jahre alt. Weltweit seien etwa die Hälfte aller Aids-Patienten Frauen und Mädchen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »