Ärzte Zeitung, 26.11.2004

Benefizgala für ALS-Patienten

Der Maler Jörg Immendorff plant in Berlin eine "Kulturgala" zu Gunsten von an der tödlichen Nervenkrankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) leidenden Menschen. Er wolle Geld für die Entwicklung eines Medikaments gegen die Krankheit sammeln, sagte der selbst an ALS erkrankte Immendorff dem Magazin "Stern". Er habe sich als "Kampfziel: drei Millionen Euro Minimum" gesetzt, kündigte Immendorff an.

Für die 2005 geplante Wohltätigkeitsveranstaltung wünscht sich Immendorff die Mitwirkung von Künstlern, die er bewundert - darunter Günter Grass, Christoph Schlingensief, Georg Baselitz, Claus Peymann und Daniel Barenboim. Schlingensief hatte an der Berliner Volksbühne das Stück "Kunst und Gemüse, A. Hipler. Theater ALS Krankheit" uraufgeführt, in dem auch eine an ALS erkrankte Frau mitwirkte (wir berichteten). (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30359)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »