Ärzte Zeitung, 12.04.2005

"Der Kräuter Krafft" - Schau über Giftpflanzen

LEIPZIG (ddp-vwd). Das Leipziger Naturkundemuseum zeigt ab Donnerstag eine Sonderausstellung zur Geschichte der Giftpflanzen.

Die Schau "Der Kräuter Krafft und Würckung - Giftpflanzen in alten Darstellungen" zeige Originalgraphiken aus fünf Jahrhunderten sowie ausgewählte Bücher über Giftpflanzen, teilte das Naturkundemuseum gestern in Leipzig mit.

Ergänzt werde die Ausstellung mit jahrestypischen Giftpflanzen aus dem Botanischen Garten Leipzig sowie mit Exponaten des Sächsischen Apothekenmuseums und des Naturkundemuseums. Die Schau ist bis 10. Juli zu sehen.

Erste pharmazeutische Werke über die Wirkung von Gift- und Heilpflanzen gab es bereits im 16. Jahrhundert. Die toxische Wirkung vieler Pflanzen war bereits im Mittelalter bekannt und galt dennoch als geheimnisvoll.

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »