Ärzte Zeitung, 22.07.2005

800 000 Kinder vom Hunger bedroht

NEU-ISENBURG (ag). Auch Unicef hat jetzt an die Weltgemeinschaft appelliert, den notleidenden Menschen in Niger zu helfen.

Mehr als 800 000 Kleinkinder unter fünf Jahren seien durch die akute Nahrungsmittelknappheit (wir berichteten) bedroht. In dem zweitärmsten Land der Erde versorgt Unicef 31 Zentren für schwer mangelernährte Kinder mit Spezialmilch und Zusatznahrung.

Von der Krise sind etwa 3,6 Millionen Menschen in 3800 Dörfern direkt betroffen. Unicef hat eine Soforthilfe von 200 000 Euro überwiesen.

Topics
Schlagworte
Panorama (30367)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »