Ärzte Zeitung, 23.08.2005

Alle 14 Minuten - Unfall mit Kind

WIESBADEN (dpa). Bei Unfällen auf Deutschlands Straßen ist im vergangenen Jahr im Schnitt alle 14 Minuten ein Kind verunglückt.

Allerdings sank die Zahl der unter 15jährigen, die bei Verkehrsunfällen getötet oder verletzt wurden, im Vergleich zum Vorjahr um 7,4 Prozent auf 37 285. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden gestern mit. 153 davon kamen ums Leben, fast 6600 wurden schwer, die übrigen leicht verletzt.

Die meisten Kinder (13 241) verunglückten mit dem Fahrrad, knapp 12 400 als Mitfahrer im Auto, etwa 9700 als Fußgänger. Insgesamt wurden bei Verkehrsunfällen in Deutschland im vergangenen Jahr 445 968 Menschen verletzt oder getötet, 4,9 Prozent weniger als im Vorjahr.

Topics
Schlagworte
Panorama (30506)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »