Ärzte Zeitung, 31.08.2005

115 Jahre - der älteste Mensch der Welt gestorben

DEN HAAG (dpa). Im Alter von 115 Jahren ist in den Niederlanden der offiziell älteste Mensch der Welt gestorben.

Hendrikje van Andel-Schipper sei gestern in einem Altenheim in Hoogeveen ruhig eingeschlafen, so die Heimleitung. An ihrem 115. Geburtstag am 29. Juni sagte die alte Dame: "Wie bin ich so alt geworden? Ich atme, mehr nicht. Das ist doch keine große Leistung."

Ihr Rezept für gesundes Altern: "Nicht rauchen und nicht so viel Alkohol. Ein Eierlikör mit Sahne am Sonntag ist erlaubt."

Topics
Schlagworte
Panorama (30165)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4125)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »