Ärzte Zeitung, 02.09.2005

Che Guevara - Revolutionär, Arzt und Fotograf

Der 1967 erschossene Arzt und Revolutionär Ernesto Che Guevara wird im dänischen Aalborg derzeit zum ersten Mal in einer umfassenden Ausstellung als Fotograf präsentiert.

200 von Che Guevara Anfang der 1950er Jahre bis kurz vor seinem einsamen Tod im bolivianischen Dschungel aufgenommene Fotos werden im Museum "Pakhuset" gezeigt. Der Südamerikaner erntete für die Bilder in der Ausstellung "Che, A Life" hohes künstlerisches Lob in Dänemarks größter Zeitung "Jyllands-Posten": "Viele von Che Guevaras Fotografien wirken unglaublich modern."

Junge Bildjournalisten gäben ihren rechten Arm für solch "stilsichere kompositorische Fähigkeiten und die fast surrealistische Art des Einkreisens von Motiven". (dpa)

Informationen im Internet unter: www.che-aalborg.dk

Topics
Schlagworte
Panorama (30363)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »