Ärzte Zeitung, 02.09.2005

"Klinik Dr. Guth" - neue Arztserie mit Maximilian Schell

Als Bruder Till unter seinen Händen stirbt, kehrt der erfolgreiche Berliner Herzchirurg Dr. Daniel Guth seinem Beruf den Rücken. Von Selbstzweifel und Schuldgefühlen geplagt, flüchtet er zum väterlichen Freund Alexander in die Salzburger Berge und versucht, Abstand zu gewinnen. Doch sein Trauma holt ihn immer wieder ein.

Oskar-Preisträger Maximilian Schell (als Alexander) und Erol Sander (als Daniel Guth) stehen derzeit für die erste Folge der neuen Fernsehreihe "Klinik Dr. Guth" (Arbeitstitel) gemeinsam vor der Kamera. Gedreht wird voraussichtlich noch bis zum 25. September im Salzburger Land, wie die ARD mitteilt. Genaue Pläne zu der Reihe "Dr. Daniel Guth" gebe es noch nicht. Regie führt Udo Witte nach einem Drehbuch von Renée und Rolf Karthee, hinter der Kamera steht Jochen Radermacher. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30659)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »