Ärzte Zeitung, 08.09.2005
Humane Endothelzellen sind dicht mit Cytomegalieviren besetzt. Zwei Virusproteine sind rot und magenta gefärbt, die DNA der Zellen blau. Foto: Jörg Schrör/Princeton

Viren infizieren Endothel

Beim Wettbewerb "Art of Science Competition" der Princeton University in den USA hat Dr. Jörg Schrör vom Fachbereich Molekularbiologie mit diesem Bild teilgenommen.

Es zeigt mit vielfarbiger Immunfluoreszenz humane Endothelzellen, die mit Cytomegalieviren infiziert sind. Unter einem speziellen Lasermikroskop erscheinen zwei verschiedene virale Proteine rot und magenta.

Die Wirtszellen-DNA leuchtet blau, das eingeschleuste Markerprotein GFP (green fluorescent protein) grün. (eb)

Topics
Schlagworte
Panorama (30353)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »